Share

Contests

30. Burton US Open: Sebastien Toutant & Jamie Anderson gewinnen Slopestyle

Jetzt wo unser E-Mail-Server wieder funktioniert erreichen uns langsam aber sicher die ersten Bilder von den US Open, die vergangene Woche in Stratton, Vermont, über die Bühne gingen. Damit ihr bei der Masse an News von da drüben nicht überfordert seid, starten wir heute Vormittag mit den Slopestyle Ergebnissen und reichen alle Infos über die Wettbewerbe in der Halfpipe zu späterer Stunde nach.

Kurz und Schmerzlos: Sebastien Toutant & Jamie Anderson haben gewonnen!

“Ich kann kaum glauben, dass ich das Podium mit drei Pokalen auf einmal verlasse,” so Jamie Anderson, die nicht nur die Slopestyle-Finals der US Open, sondern auch das Gesamtranking der diesjährigen BGOS und der TTR World Tour für sich entscheiden konnte.

In einem packenden Finale setzte sich Jamie mit einem Fs Boardslide to Fakie, einem Cab 720 Nosegrab, einem Switch Bs 540 Mute, einem Tailslide 270 out und einem 50-50 Bs 180 out gegen ihre Kontrahentinnen durch. Kjersti Ostgaard-Buaas und Enni Rukejärvi hatten angesichts dieses Hammer-Runs keine Chancen auf den Sieg und landeten auf den Plätzen zwei und drei.

Die Herren leißen es nicht zuletzt aufgrund des wechselhaften Wetters zunächst locker angehen und packten erst im Dritten Run ihre Top-Tricks aus. Allen voran Sebastien Toutant, der die Finals dank eines Cab Hardway 270 On, Cab Double Cork 1260 Melon, Fs Double Cork 1080 Mute, Fs Wallride 270 out und eines 50-50 Backside Rodeo out für sich entscheiden und somit seinen ersten Sieg bei den US Open verbuchen konnte. Ulrik Badertscher und Seppe Smits konnten dem nicht genügend entgegensetzen und teilen sich die Plätze zwei und drei.

Hier noch ein Statement vom Sieger Sebastien Toutant: “Ich war schon Zweiter und Dritter, aber ich habe nich nie gewonnen und diesen Contest zu gewinnen bedeutet mir sehr viel. Es ist eines der größten Events der Saison. Ich hatte auch keine Ahnung, dass es hier für mich um den BGOS- und den TTR Slopestyle-Titel ging. Das ist ein dicker Bonus für mich.”

Neben den Titeln im Slopestyle wurde wie bei allen Stopps der Burton Global Open Series auch in Stratton der Creative Use of Space Award von Mini vergeben. Bei den Mädels sicherte sich Enni Rukajärvi die 5.000 US-Dollar Preisgeld mit einem Cab 540 Mite am MINI Slopestyle Feature, das aus einem Kicker mit eingebauter Garage mit einem geparkten MINI auf dem Table bestand. Bei den Herren siegte Seppe Smits dank eines stylishen Cab 900 Shifty. Der ebenfalls mit 5.000 US-Dollar dotierte Preis für die kreativste Shape-Crew der Burton Global Open Series geht übrigens nach LAAX, wo die Shaper des Burton European Open Slopestyle Setups mit ihrem Steilkurven-Wallride-Stairset-Obstacle ganze Arbeit geleistet haben.

Hier noch mal alle Results im Überblick:

Men’s Slopestyle Final Results
1. Sebastien Toutant (CAN) 92.0 – $25,000
2. Ulrik Badertscher (NOR) 81.9 – $14,000
3. Seppe Smits (BEL) 79.05 – $6,000

Women’s Slopestyle Final Results
1. Jamie Anderson (USA) 90.10 – $25,000
2. Kjersti Ostgaard Buaas  (NOR) 78.40 – $14,000
3. Enni Rukajarvi (FIN) 74.60 – $6,000

Burton Global Open Series Slopestyle Champions
Men: Sebastien Toutant (CAN) $25,000
Women: Jamie Anderson (USA) $25,000

2012 TTR Slopestyle World Tour Champions
Men: Sebastien Toutant (CAN)
Women: Jamie Anderson (USA)

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production