Share

Snowboards

Stepchild Sucks 2015-2016 Snowboard Review

Nein, tut er nicht

Die Details:

Wenn du ernsthaft überzeugt bist, Powder könne dir gestohlen bleiben, solltest du vielleicht untersuchen lassen, ob du noch ganz richtig in der Birne bist. Denn obwohl sie ihr Board so genannt haben, denken nicht mal die Jungs von Stepchild so etwas! Dieses Brett ist zwar kein Freeride Stick, wird dir aber sowohl auf als auch abseits der Piste Gutes tun.

Der Vollholz-Kern aus Pappel ist einfach und trotzdem effektiv und bringt dir jede Menge Rückstellkraft bei einem gleichzeitig niedrigen Preis. Ein bisschen Kevlar (das Zeug, das du auch in kugelsicheren Westen findest) verbessert den Pop und die Kraft des Boards zusätzlich, aber im Großen und Ganzen ist das hier ein Brett ohne unnötigen Schnickschnack, das Traditionalisten glücklich machen wird.

Das Profil — mit einem Rocker in der Mitte und einem Camber unter den Füßen — macht es griffig und gleitet dennoch problemlos durch den Powder. Du kannst mit diesem Ding den ganzen Berg fahren, aber durch den Twin Shape eignet es sich vorrangig zum Freestylen, egal ob du in der Lifttrasse oder auf einem Hike ins nächste Tal unterwegs bist.

Steile Abfahrten musst du damit vielleicht nicht hinunter jagen, denn die „sintruded“ Base ist nicht so schnell wie eine richtige gesinterte, aber dafür sie ist leichter zu reparieren und braucht weniger Zuneigung.

Das Stepchild Powder Sucks eignet sich dazu, deine Trickkiste aufzubessern, aber ist eben nicht die beste Wahl um die Fliehkräfte auszunützen und die Beschleunigung zu spüren. Dafür ist es für ein Deck, mit dem du so cirka alles fahren kannst, wirklich nicht teuer.

URTEIL DES TESTERS:
Adam Hoskinsblisssnowboards.co.uk

“Das Powder Sucks macht wirklich Spass! Ich hatte vor ein paar Jahren eines, das ich geliebt habe, aber das aktuelle Modell mit dem Hybrid-Profil und dem neuen Shape ist noch eine Spur besser.

Es wird ohne Frage jedem zusagen, der ein All-Mountain Board sucht, das nicht nur von Experten gefahren werden kann.

Es ist leicht und verspielt und gleitet gut im Powder, es ist großartig im Park, carvt auf der Piste und macht jeden Shred Trip ein bisschen angenehmer. Das Powder Sucks suckt auf gar keinen Fall.

Es wird ohne Frage jedem zusagen, der ein All-Mountain Board sucht, das nicht nur von Experten gefahren werden kann

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production