Share

Snowboards

Korua Puzzle 2015-2016 Snowboard Review

Powder Problemlöser

Die Details:

Die 2014 von Stephan Maurer und Nicholas Wolken gegründete Marke Korua ist bisher noch ein Grünschnabel. Doch das gute Feedback spricht dafür, dass sie in diesen Carve-freundlichen Zeiten schnell zu einer echten Größe heranwachsen könnten.

Falls es das Logo mit der Säge noch nicht klar genug macht: bei Korua dreht sich alles um den Shape. Die gesamte Kollektion ist mit dem gleichen ‘Float Camber’ Profil ausgestattet, was im Grunde genommen ein Setback Camber mit Rocker Nose ist. Das bedeutet, dass du auf hartem Untergrund immer genug Kantenhalt hast, und in weicherem Schnee immer die Nase vorn bzw. die Nose oben.

Das Korua Puzzle 61 (161cm ist derzeit die einzige Länge) hat ein kurzes, gedrungenes Tail mit leichter Ausbuchtung, die für mühelosen Auftrieb sorgt und das Brett besonders wendig macht. Trotz der breiten Taille ist es sehr agil und hat ein bisschen mehr Tail zum Poppen als die anderen Kreationen der Jungs.

Switch ist dagegen nicht zu empfehlen, genau wie Buttern auf der Piste – wenn du das gerne machst, solltest du dir lieber einen etwas traditionelleren Shape aussuchen. Allerdings hat Korua das Promo-Video dafür nicht umsonst ‘Yearning For Turning’ genannt – auf deutsch: Sehnsucht oder Verlangen nach Turns.

Wenn es also auch dich nach anständigem Snowboarden ohne Kinkerlitzchen auf oder abseits der Piste gelüstet, könnte das Puzzle eine willkommene Bereicherung für deinen Quiver sein.

http://mpora.de/videos/AAe7jbhrqqir

URTEIL DES TESTERS:
Sam McMahon – Whitelines

“Mit dem kürzeren, gedrungenen Tail ist das Puzzle besser für rasante Tree Runs geeignet, als weite, steile Powder Felder.

Für ein Board dieser Länge ist es überraschend verspielt; dreht sich fast von alleine und die große, löffelartige Nose hat unglaublichen Auftrieb: ich habe dieses Board letzten Winter an verschiedenen Powder-Tagen dabei und hatte nie das Gefühl, gleich einzuspitzeln.

Diese Manövrierfähigkeit hat allerdings auch einen Preis – nämlich kaum nennenswerten Pop – wobei man dieses Board dafür auch nicht kaufen würde. Um damit durch den Wald zu flitzen dagegen schon – dafür ist es perfekt.

Für ein Board dieser Länge ist es überraschend verspielt; dreht sich fast von alleine und die große, löffelartige Nose hat unglaublichen Auftrieb

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production