Share

News

Mervin Made – Eco-Friendly Produkte für dich!

Mervin Made - das sind die eco-friendly Produkte Lib Tech, Gnu, Roxy und Bent Metal. Die Snowboards kannst du also guten Gewissens kaufen!

Der Anstieg der Oberflächentemperatur auf der Erde, extreme Wetterverhältnisse und steigende Temperaturen, das Schmelzen von Permafrostböden und die steigenden Wassertemperaturen in den Ozeanen sind nur einige Beispiele dafür, dass wir uns inmitten des Klimawandels befinden. Heutzutage ist es relevanter denn je seinen Konsum zu überdenken oder in Richtung umweltfreundlicher Produkte zu verschieben. Gerade in der Wintersport und Surfindustrie werden viele Arbeitsprozesse durchgeführt und Materialien verwendet, die schädlich für unsere Umwelt sind.

Doch nicht jede Firma produziert Sportgeräte, die wir so lieben, sondern meist auf Kosten unserer Umwelt. Mervin Made ist da die Lösung! Die Jungs stehen für eine qualitativ hochwertige Produktpalette, die zudem auch noch eco-friendly ist und produziert wird! Unter Mervin versteht man den Zusammenschluss der Snowboard Brands Gnu, Roxy und Bent Metal Bindings, doch auch das Snowboard-, Ski- und Surfbrand Lib Tech gehört zu Mervin Familie und trägt somit zum Klimaschutz in gewisser Weise bei.

Wir haben uns das amerikanische Brand einmal genauer angesehen, inwiefern und wie genau die Snowboard- und Skihersteller zum Schutz der Natur beitragen und sind dabei auf interessante Informationen gestoßen.

Geschichte

Mervin Made produziert seit über 30 Jahren Boards und Ski. Das ist erstmal nichts ungewöhnliches, doch für die Jungs gab es keinen Stillstand, sie entwickelten immer weiter, experimentierten mit ihren Produkten und brachten Innovationen auf den Markt. Dadurch ist die Produktpalette von Mervin nicht nur eco-friendly, sondern zählen zu den besten Produkten auf ihrem Gebiet: Durch die “Brotmesserkante”, die Mervin als MagneTraction bezeichnet, funktionieren ihre Boards und Ski in allen Bedingungen und ihre Surfboards sind quasi unzerstörbar. Mervin setzt mit ihren umweltfreundlichen Produkten immer wieder neue Maßstäbe.

Made in the USA

Hinter der Produktpalette von Mervin steckt kein chinesischer Produzent, der im Auftrag von Mervin die Produkte für die Brands baut, sondern die eigene Fabrik in den USA. Die Produktion kann so viel besser kontrolliert werden. Die Arbeiter sind alle passionierte Skifahrer, Snowboarder und Surfer, sie leben also ihren Job und wissen, worauf es ankommt.

Produkttests

Um die Mervin Produkte zu testen, werden keine Berechnungen durchgeführt oder irgendwelche Maschinen verwendet, die Testsituationen simulieren. Alle Mervin Produkte werden auf dem Berg und im Wasser getestet, denn nur das Original, also echter Schnee und echte Wellen, liefern realistische Testbedingungen.

Kein Giftmüll

Mervin kann als einzige Fabrik im Business behaupten, dass sie keinen giftigen Müll produzieren. Alle Materialien und Farben sind umweltfreundlich. Somit können bei der Produktion keine Giftstoffe in die Umwelt gelangen, die Lebensraum von Tieren und anderen Lebewesen gefährden könnten.

Eco-Materialien

Alle Materialien, die im Mervin Werk verbaut werden, sind ökologisch. Die Materialien werden nach der Qualität, dem ökologischen Impact und der Einfachheit der Verarbeitung ausgewählt. Dabei ist den Jungs besonders wichtig, dass die Öko-Materialen auch den hohen Ansprüchen an ihre Boards, Ski und Surfboards gerecht werden. Überraschenderweise sind oftmals die umweltfreundlichsten Materialen auch die Besten, sodass der Anspruch an Qualität und an ökologische Materialen ein sehr guter Fit ist. So wird in der Mervin Factory beispielsweise ausschließlich ölfreies Bioplastik, wenig flüchtiges Epoxy Harz und FSC zertifizierte Holzkerne verwendet.

Ökologische Produktion

Nach und nach wurde die Produktion der Mervin Produkte auf eine ökologische Produktion umgestellt. Auslöser war die Abneigung der beiden Gründer gegen die giftigen Druckverfahren und Farben. Durch Try and Error und viel Forschung gelang es den beiden Gründern dann, letzten Endes, die Produktion für ihre Angestellten und für die Natur verträglich zu machen!

Bio Energie

Die Mervin Fabrik wird zu 89,6 % mit Strom aus einem Wasserkraftwerk am Fuße des Mt. Bakers betrieben. Das macht auch Sinn, denn am Mt. Baker fallen jedes Jahr rekordverdächtige Mengen an Schnee. Geheizt wird in der Fabrik übrigens mit erneuerbarem Biodiesel.

Recycling

Bei Mervin wird soviel wie nur irgendwie möglich recycled. Das beginnt bei Verschnitten und Kartons und Endet bei dem Sägemehl, das entsteht, wenn man die Holzkerne der Produkte zurecht sägt und schleift. Das Sägemehl wird dann kompostiert und es entsteht daraus Erde, die dazu verwendet wird, um neues Leben zu pflanzen.

Die Mervin Familie achtet also darauf, ihren ökologischen Fußabdruck so gering wie möglich zu halten, ohne Abstriche bei der Qualität ihrer Produkte zu machen. Durch den Kauf von Mervin Produkten tragt also auch ihr ein Stück weit zum Schutz der Umwelt bei und sorgt dafür, dass ihr eure Produkte noch lange im Schnee verwenden könnt.

Letzten Endes ist der Weg, den Mervin seit Jahren einschlägt, nur eine logische Konsequenz aus dem Klimawandel, denn sie verdienen ihr Geld hauptsächlich mit Wintersportprodukten. Lässt jedoch der Klimawandel den Schnee schmelzen, fällt für Mervin eine wichtige Einnahmequelle weg. Würden die Jungs also umweltschädliche Produkte produzieren, würden sie sich ihr eigenes Grab graben. Go Green!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production