Share

News

Iouri Podladtchikov am Sprunggelenk verletzt

Foto: Felix Krüger

Iouri Podladtchikov hat sich vorletzte Woche beim Training in Tignes schwer am Sprunggelenk verletzt. Der amtierende Halfpipe-Olympiasieger landete nach einem hohen BS Air mit dem linken Fuss hart auf dem Rand der Halfpipe und zog sich einen Innenknöchelbruch zu. Auch die Sehnen waren betroffen. Vergangenen Freitag wurde Podladtchikov in der Klinik Gut in St. Moritz durch den betreuenden Chefarzt, Dr. med. Georg Ahlbäumer, am Sprunggelenk operiert und konnte bereits die ersten Schritte unternehmen.

„Obwohl es nach einer schlimmen Verletzung tönt, bin ich zuversichtlich, dass es bald wieder besser geht“, bleibt Podladtchikov zuversichtlich. „Ich werde alles wissenschaftlich Mögliche unternehmen, um so schnell wie möglich wieder Hundert Prozent fit zu werden.“

Es ist schwer abzuschätzen, wie lange der Olympiasieger ausfallen wird. Momentan ist es noch ungewiss, ob Podladtchikov bei den Weltmeisterschaften Mitte Januar in Kreischberg (AUT) seinen Titel verteidigen kann.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production